Trusted Shops
+200.000 kunden
10 Jahre Garantie
Hoher Einbruchschutz

Haustüren

Haustüren und Eingangstüren nach Maß günstig online kaufen

Mit SparFenster.de können Sie Ihre Haustür nach Ihren Vorstellungen und Wünschen konfigurieren. Entdecken Sie jetzt unsere Möglichkeiten und kreieren Sie die Haustür, die ideal zu Ihrem Zuhause passt.

10 Jahre Garantie

FSC-zertifizierte Qualität

Hoher Einbruchschutz

Versandkostenfrei ab 999 € Bestellwert

  1. Jetzt Konfiguration starten
  2. Material auswählen: Wählen Sie als Material für Ihre Haustür zwischen Holz, Holz/Alu und Kunststoff/PVC.
  3. Maße angeben: Geben Sie die Maße Ihrer zukünftigen Haustür ein. Benötigen Sie Unterstützung beim Vermessen? Hilfe erhalten Sie hier: Haustür ausmessen
  4. Sie sind mit Ihrer Auswahl zufrieden? Dann ab damit in den Warenkorb. Ihre neue Haustür ist schon bald bei Ihnen.

Material - Türen kaufen nach individuellen Wünschen

Se alle vinduer
Se alle døre

Träfönster och trädörrar – värt att veta

På Sparfönster använder vi långsamt växande skogstall vid tillverkningen av träfönster och trädörrar för att kunna garantera dig högsta kvalitet – självklart utan att kompromissa med det förmånliga priset. Här kan du läsa mycket mer om det spännande träslaget som används för tillverkning av bland annat möbler, byggmaterial och papper.

Trä från tall, ofta kallat furu, ingår i Pinus-släkten som består av ca 100 barrträdsarter. Utmärkande för alla träd i släkten är att de är gröna året runt, och växer från trädgränsen i Nordnorge ända ned till den tropiska zonen, där de stoppas av stora sandområden. Tall-släktet kännetecknas av att barren sitter i mindre utskott med 2, 3 eller 5 barr i varje. Träden har olika typer av kottar.


Material - Türen kaufen nach individuellen Wünschen

Holz/Alu Türen kombinieren die Behaglichkeit von Holz und die Robustheit von Aluminium

Holz/Alu Türen kombinieren die Vorteile von Holz und Aluminium und vereinen dabei sowohl ansprechend Optik als auch die gute Haltbarkeit der Materialien. Bei dieser Art der Türen wird das Holzelement für den Innen- und das Aluminium für den Außenbereich der Tür verbaut. Besonders bei Eingangstüren bietet Aluminium eine idealen Schutz gegen Wettereinflüsse und vor allem Feuchtigkeit und hält zudem Temperaturschwankungen stand. Das Material ist leicht und stabil zur gleichen Zeit. Die Holzseite der Tür sorgt dabei gleichzeitig im Innenbereich Ihres Hauses für Behaglichkeit und eine warme Atmosphäre sowie eine starke Wärmedämmung, Eigenschaften, die Holz von Natur aus mitbringt. Da das Holz nur an der Innenseite der Tür verbaut wird, ist dieses weder UV-Strahlung noch Feuchtigkeit oder strapaziösen Temperaturen ausgesetzt, sodass es weder nachgestrichen noch behandelt werden muss und weder porös noch rissig wird.

Vorteile von Holztüren

Holztüren versprühen natürlichen Charme und wirken stark wärmedämmend

Holztüren sind der traditionelle Klassiker. Besonders in älteren Häusern, Villen und bewusst ländlich gestalteten Eingangsbereichen sind sie bis heute häufig anzutreffen. Nichts versprüht soviel natürlichen Charme, Wärme und Behaglichkeit wie eine Tür aus massivem Holz. Eine Eingangstür aus Holz wirkt einladend und kann, je nach Holzart, Muster und Farbgebung, einen echten Hingucker setzen, der jedoch nie zu aufdringlich wirkt. Weitere Vorzüge von Holz als Material für Haustüren sind seine hervorragend wärme- sowie schalldämmenden Eigenschaften, seine Robustheit und Stabilität.

Da Holz ein Naturmaterial ist, ist es von Zeit zu Zeit pflegebedürftig - regelmäßig Ölen und Streichen sichert für lange Zeit die tolle Optik sowie die Haltbarkeit Ihrer Holztür.

Vorteile von Kunststofftüren 

Kunststofftüren sind leicht, wetterbeständig, vielfältig gestaltbar und dabei günstig

Kunststofftüren sind echte Alleskönner und dabei allgemein die preisgünstigste Variante der Haustüren. Kunststoff ist leicht, stabil und unempfindlich gegen Wettereinflüsse und Abnutzung, auch wärmedämmende Eigenschaften und somit eine recht gute Energiebilanz kann dieser Türtyp mitunter vorweisen. Hinzu kommen zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten: Kunststofftüren können individuell beschichtet und in vielen Farben und Formen hergestellt werden. Zudem ist das Material äußerst pflegeleicht.

Wählen Sie ein Beispiel aus und passen Sie es nach Ihren Wünschen an.

Wählen Sie bei all unseren Haustüren zwischen Holz, Holz/Alu oder PVC/Kunststoff als Materialien und konfigurieren Sie auch Farbe, Glastyp, Rahmenfassung, Griffsätze und vieles mehr nach Ihren Wünschen.

Alle Haus- und Eingangstüren erhalten Sie bei SparFenster mit unterschiedlicher Anzahl an Füllungen sowie Scheiben. So erhalten Sie wahlweise eine symmetrische Unterteilung, hübsche Sprossen oder auch eine große Glasfläche, die viel Licht ins Innere von Haus und Wohnung lässt.

Haustür/ Hauseingangstür

Haustür ist die Bezeichnung für eine Tür, die das Außen und Innen eines Hauses verbindet und die in der Regel als Eingangstür verwendet wird. Mit Außen- beziehungsweise Eingangstüren von SparFenster empfangen Sie Ihre Gäste auf schönste Art - und das Eintreten wird zur Freude.

Exklusive Holzhaustür

Die Exklusiven Holzhaustüren von SparFenster zeichnen sich durch ihre robuste, speziell geformte Konstruktion aus. Diese Türvariante bietet aufgrund ihrer Polystyrol-Füllung besonders gute Wärme- sowie Feuchtigkeitsdämmung und ist deshalb ideal für den Verbau in Immobilien im nordeuropäischen Klima geeignet. Unsere Exklusiven Holzhaustüren lassen sich perfekt als Außentüren wie auch Wohnungseingangstüren einsetzen.

Klöntür

Klöntüren, die auch Klönschnacktüren, Stalltüren oder Halbtüren genannt werden, sind eine spannende Alternative zur herkömmlichen Haustür. Der Grund: Die Tür ist horizontal in der Mitte geteilt und beide Türhälften können separat geöffnet werden. Auch deshalb bieten Klöntüren flexible Einsatzmöglichkeiten, sie eignen sich als Eingangstür oder Hintertür - perfekt kann dabei zum Beispiel bei offen stehender oberer Hälfte gelüftet werden. Trotzdem bleibt der untere Türteil dabei fest im Rahmen, sodass Haustiere oder Kleinkinder nicht einfach ins Freie laufen können.

Haustür mit Seitenteil

Haustüren mit Seitenteil kombinieren eine Haustür und ein Seitenteil, indem beide Elemente  sozusagen „gemeinsam“ jeweils an einer Seite des Mittelpfostens der Einheit montiert sind. Auf diese Weise wird die Tür optisch verbreitert und wirkt umso einladender. Das Seitenteil ist dabei immer feststehend und kann nicht geöffnet werden.

Doppeltür/ Doppelflügeltür

Eine Doppelflügeltür besticht durch einen fantastischen ersten Eindruck. Durch ihr extra breites Design verleiht Sie Ihrem Eingangsbereich eine tolle Wirkung. Die große Türöffnung bietet viele Vorteile und extra Komfort, zudem sorgt eine Doppelflügeltür mit viel Glaselementen für eine extra Portion Licht im Eingangsbereich Ihres Hauses und lässt diesen umso freundlicher wirken. Sie können zwischen nach innen und nach außen öffnenden Doppelflügeltüren wählen.

Seitenteil (als Ergänzung der Haustür)

Ein Seitenteil dient als Ergänzung Ihrer Haustür und sorgt nicht nur für eine tolle Optik, sondern leitet sowohl zusätzliche Luft als auch freundliches Tageslicht in Ihren Eingangsbereich. Seitenteile, die auch als Seitenlichter bezeichnet werden, können in Verbindung mit unterschiedlichen Türmodellen eingebaut werden (zum Beispiel mit Klöntür oder Terrassentür).

Farbauswahl - Haustür kaufen und zuvor genaue Farbwahl bestimmen

Hier können Sie die Farbe Ihrer Wunschtür auswählen und schauen, wie diese in Ihrem Zuhause wirkt.

Gestalten Sie Ihre neuen Türen von SparFenster individuell und platzieren Sie diese virtuell direkt vor der Wand, die ihr Bestimmungsort sein soll. Hierzu können Sie die Farbe hochladen, die die betreffenden Wand in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung hat. Anschließend setzen Sie einfach die Tür Ihrer Wahl von SparFenster davor und schon sehen sie, wie alles gemeinsam in Ihrem Heim wirkt.

Wärmeschutz - bessere Wärmedämmung durch neue Eingangstüren

Starker Wärmeschutz ist ein entscheidender Vorteil, den moderne Türen mit sich bringen. Bevor Sie Türen kaufen, sollten Sie also unbedingt deren Wärmeschutz-Eigenschaften prüfen. Salopp gesagt bedeutet Wärmeschutz dabei: Im Winter bleibt die Heizwärme drinnen und die Kälte draußen, im Sommer bleibt dafür an heißen Tagen wiederum die warme Luft draußen und die angenehm kühle im Hausinneren. Hierzu tragen moderne Türen mit wärmedämmenden Eigenschaften maßgeblich bei. Einmal eingebaut verbessern Sie nicht nur das Raumklima und damit den Wohlfühlfaktor im Haus, sondern ermöglichen auch erhebliche Ersparnisse bei den Energiekosten.

Einbruchschutz - Sicherheit für Ihr Zuhause durch einbruchhemmende Türen

Einbrüche geschehen heute im Minutentakt, und das überall in Deutschland. Es kann jederzeit jeden treffen. Deshalb ist es von größter Bedeutung, es den Einbrechern so schwer wie möglich zu machen, ins Innere von Haus oder Wohnung zu gelangen.

Eingebaute Schließsysteme und Verriegelungen hindern Einbrecher effektiv darin, Haustüren zu überwinden und sorgen so für maximale Sicherheit.

Schallschutz - angenehme Ruhe durch schallisolierende Türen

Für das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden und vor allem auch einen erholsamen Schlaf ist Ruhe eine entscheidende Voraussetzung. Diese ist jedoch in lange nicht jeder Wohnlage eine Selbstverständlichkeit. Wer in städtischem Gebiet oder an einer vielbefahrenen Straße wohnt, kann mit Schallschutz-Glas eindringenden Lärm effektiv reduzieren und so für angenehme Ruhe im Zuhause sorgen.

Montage - Einbau Ihrer neuen Türen nach Maß

Haustüren kaufen, das bedeutet auch immer einen Umbau - besser gesagt einen Ausbau der alten und Einbau der neuen Tür. Besonders wenn Sie Türen kaufen wollen und diese zuvor individuell nach Ihren Vorstellungen und passend für ihren Bestimmungsort konfigurieren, ist ein präzises Auge nötig. Damit Ihre neue Tür sich am Ende exakt an die dafür vorgesehene Stelle fügt und Sie beim Umbau möglichst gut vorbereitet sind, hier einige Schritte, die Sie bei der Montage unterstützen:

Ausmessen

Bei SparFenster können Sie Haustüren kaufen, die sich ideal Ihrem Zuhause anpassen. Das bedeutet, Sie können diese auch individuell nach Ihren Wünschen gestalten und dabei die genauen Maße für den jeweiligen Bestimmungsort wählen. Richtiges Ausmessen der Bauöffnung, in die die Tür montiert werden soll, ist dabei deshalb das A und O. Wichtige Messwerte sind:

  • die Höhe der Bauöffnung
  • die Breite der Bauöffnung
  • die Tiefe der Bauöffnung (also die Dicke der Wand)

Es ist außerdem wichtig, dass Sie sich von vorne herein im Klaren sind, welche Öffnungsrichtung Sie für Ihre Tür bevorzugen. Auch die Typen der Zargen müssen Sie bereits im Vorhinein auswählen, da auch sie Einfluss auf die Bauöffnung haben.

Wichtig außerdem zu wissen, besonders für Neubau-Projekte: Erst, wenn alle Fußböden verlegt und fertiggestellt sind, können Sie die Installation von neuen Türen angehen.

Ausbau der alten Tür

Der Ausbau einer Haustür umfasst den Ausbau zum einen des Türblatts und zum anderen des zugehörigen Türrahmens. Denn natürlich werden beide Bestandteile beim Einbau einer neuen Eingangstür ersetzt. Für Heimwerker fallen folgende Schritte an:

  1. Ausbau des Türblatts

Das Türblatt ist der bewegliche, aufschwingende Teil der Tür. Im ersten Schritt wird dieses wie folgt aus der Türkonstruktion herausgehoben:

  • Verriegelung entsperren und die Tür öffnen
  • Entfernen der (eventuellen) Metallstifte an den Türbändern der Haustür, die Tür und Türrahmen zusammenhalten
  • Das Türblatt kann nun einfach aus den Scharnieren gehoben werden
  1. Ausbau des Türrahmens

Der Türrahmen hält die gesamte Türkonstruktion in der Wand und ist aus diesem Grund fest verbunden mit der Bausubstanz. Diese Verbindung muss nun aufgetrennt werden:

  • mit dem Cuttermesser oder einem Mauerfräser trennen Sie die Befestigung von der Wand. Je nach Sichtbarkeit des Mauerankers, können Sie gezielter arbeiten oder müssen oder müssen großzügiger am Rahmen entlangsägen.
  • Ist die Befestigung gelöst, zersägen Sie den Rahmen nun V-förmig in einzelne Teile.
  • Mit einem Brecheisen setzen Sie nun zwischen Mauer und Rahmen an und stemmen Letzteren von der Wand ab. Sägen Sie erneut, falls sich der Rahmen nicht lösen lässt.
  • Entfernen Sie im letzten Schritt alten Bauschaum von der Mauer.

Einbau der neuen Tür inklusive Türrahmen

Vor dem Einbau der neuen Haustür sind alle benötigten Materialien und Werkzeuge bereitzulegen und vorzubereiten. Die Montage der neuen Tür erfolgt dann Schritt für Schritt:

Türrahmen vorbereiten

  • Wählen Sie Ihre gewünschte Abdichtungsart (innere, mittlere oder äußere Abdichtung). Dabei wird im Allgemeinen die Regel befolgt „innen dichter als außen“, was eine bestmögliche Energieeffizienz ermöglicht.
  • Der Türrahmen wird mit einem passenden Dichtungsband und mit Hilfe einer Wasserwaage passend in die Bauöffnung/Laibungsöffnung eingesetzt.
  • Bei korrekter Ausrichtung des Rahmens wird dieser anschließend verschraubt.
  • Mit Bauschaum dichten Sie die Haustür nach außen ab.
  • Mit Hilfe innerer Folie und durch eine darauffolgende Verfügung wird die Tür auch nach innen abgedichtet.

Einhängen der neuen Haustür

  • Die Bänder des Türflügels werden mittig in die des Rahmens geschoben.
  • Die Sicherungsstifte der Haustür werden nun wieder eingesetzt, woraufhin Sie das Verhalten der Tür beim Öffnen und Schließen überprüfen müssen, ebenso wie ihre Dichtigkeit. Sollte die Tür sich schwer öffnen oder schließen lassen, klemmen oder gar schief hängen, müssen sie nachbessern. Sitzt die Tür optisch gut, ist dicht und das Öffnen wie auch Schließen funktioniert einwandfrei, dann haben Sie es geschafft!

Neue Haustüren kaufen und von staatlicher Förderung profitieren

Wer heute in neue Türen investiert, die gleichzeitig energieeffizient sind, muss nicht alle Kosten dafür selbst tragen. Denn wenn Sie Ihr Zuhause energetisch optimieren möchten und dementsprechend die richtigen Türen auswählen, können Sie sich attraktive Zuschüsse vom Staat freuen. Sowohl die KfW als auch das BAFA locken mit tollen Programmen, mit Hilfe derer Sie sich einen ordentlichen Teil Ihrer Kosten zurückerstatten lassen können. Zusätzlich tun Sie sich selbst natürlich für die Zukunft einen großen Gefallen mit einem Investment in Enegriespar-Türen (und auch -Fenster), denn mit Hilfe dieser werden Sie zukünftig Energiekosten sparen und zudem das Raumklima in Ihrem Zuhause merklich verbessern.

FAQs

Was kosten Haustüren? Wie gestalten sich Haustüren Preise?

Haustüren Preise können stark variieren, wobei die Kosten vor allem vom Material der Tür abhängen. Als Preisrahmen wird ein Richtwert von 1000 bis 7000 € angegeben. Grundsätzlich gilt: Kunststofftüren sind in der Regel am günstigsten, danach kommen Aluminiumtüren und die teuerste Variante bilden Holzhaustüren. Jedoch gibt es auch da Unterschiede, je nachdem welche Art Kunststoff beispielsweise verwendet wurde.

Kann man Haustüren auch günstig kaufen?

Bei SparFenster können Sie aber auch eine Haustür aus Holz (Kiefernholz) bekommen, die mit einem sehr günstigen Preis überzeugt. Doch Sie erhalten auch andere Haustüren günstig bei uns - in tollen Designs und schon für deutlich unter 1000€.

Einberechnet werden muss zudem natürlich, dass Sie im Normalfall nicht nur die reine Haustür, sondern auch einen möglichen Ausbau der alten sowie Einbau der neuen Tür bezahlen müssen. Die Montage kann je nach Aufwand mit zusätzlichen rund 500€ veranschlagt werden.

Welche Haustüren sind die besten?

Heute gelten vor allem Haustüren als „gut“, die die folgende Kriterien erfüllen: Einen guten Wärmeschutz, eine hohe Dichtigkeit, ein starker Einbruch- sowie im besten Falle Schallschutz. Türen sollen, vor allem, wenn Sie als Hauseingangstüren eingesetzt werden, möglichst undurchdringlich sein, sodass Energieverluste, aber auch die Entstehung von Schimmelpilzen verhindert werden können und zudem Geräusche wie auch Einbrecher nicht ins Innere des Hauses gelangen können.

Möchten Sie eine Tür auswählen, die energieeffizient (wärmedämmend) ist, achten Sie auf den sogenannten U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizienten). Je niedriger, desto besser.

Haustüren aus stabilem Aluminium bieten starken Schutz vor Wettereinflüssen, aber auch vor Einbruch. Einbruchschutz wird außerdem durch moderne Schließ- und Zylindersysteme ermöglicht.

Warum gehen Haustüren nach innen auf?

Dies hat sowohl sicherheitstechnische als auch praktische Gründe. Lässt sich eine Haustür nach innen öffnen, dann bedeutet das, dass auch die Bänder der Tür (an den Scharnieren) geschützt im Innenraum des Hauses liegen. Dort sind sie geschützt, sowohl vor Witterung und Feuchtigkeit als auch vor unbefugtem Zugriff. Soll heißen: Einbrecher haben es bei innen liegenden Bändern deutlich schwerer, eine Tür aufzubrechen und zu überwinden.

Mitunter ist es auch bautechnisch vorgeschrieben, dass Eingangstüren sich nach innen öffnen, aufgrund von Wohnflächen- und Grundstücksbegrenzungen (der Bereich vor der Tür „gehört mir nicht“) oder, um jedwede Behinderungen im Außenbereich durch die nach außen schwingende Tür zu verhindern.

Als emotionaler Grund kommt hinzu: Eine Tür, die sich in den Innenbereich des Hauses öffnet, strahlt Behaglichkeit aus und vermittelt ein Gefühl von Willkommen-sein. Auch aus diesem Grund haben sich nach innen öffnende Türen etabliert.

Haustüren aus Aluminium oder Kunststoff, was ist besser?

Das kann man schlecht pauschal sagen, denn beide Materialien haben ihre Vorteile. Während Kunststoff als Material günstiger ist, ist Aluminium sehr stabil. Kunststoff wiederum ist äußerst unempfindlich sowie vielseitig gestaltbar, während Aluminium (vor allem als Außenseite einer Haustür verbaut) durch seine Widerstandsfähigkeit gegen Wettereinflüsse und auch Einbruchversuche besticht. Besonders in Kombination mit Holz auf der Innenseite der Tür werden dazu Aluminiumtüren noch zu echten Energieeffizienz-Wundern.

Welches Material das für Sie passende ist, ist schlussendlich von Ihren persönlichen Wünschen, von Budget und Ansprüchen an Ihre neue Haustür abhängig.

Haustüren, welche Farbe ist möglich?

Haustüren lassen sich heute vielseitig gestalten. Sie können Material, Design und viele verschiedene Farben individuell zusammenstellen und sich so Ihre Traum-Tür gestalten. Kunststofftüren zum Beispiel können mit farbigen oder Dekor-Folien (zum Beispiel Holz-Optik) beklebt werden und erhalten so einen individuellen Look. Wird Holz als Material für Türen verwendet, kann diese in ganz unterschiedlichen Farben lackiert werden - dabei erzeugen natürliche Holz-Farbtöne für stilvolle Eleganz, Sie können aber genauso gut mit einer farbigen Tür einen echten Hingucker setzen.

Übrigens: Auch mit dem Konfigurator von SparFenster können Sie Ihre neue Haustür individuell gestalten. Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Farbvarianten für Holz-, Holz/Alu- wie auch Kunststofftüren.